Seite auswählen

90 Jahre Läubli

Mein Leben für's Cabaret

 

Kaum wie eine andere  hat Margrit Läubli die Schweizer Cabaret-Szene zusammen mit César Keiser während Jahrzenten geprägt. Nach mehr als 6 Dekaden Bühnen- und Filmpräsenz und mit stolzen 90 Jahren, ist sie, auch nach dem Tod von Cès 2008, immer noch auf den Brettern, die die Welt bedeuten, anzutreffen.

.

Mit viel Vitalität und Lebensfreude erzählt sie aus ihrem bewegten Bühnenleben, präsentiert Sketches und Limericks, so also wäre keine Zeit ins Land gezogen, zitiert die Texte von Cès, die auch heute nichts an Aktualität verloren haben.

 

VITA

Wo isch s'Läubli?

17. September 2018
14.00 Uhr Seniorenforum Zürcher Oberland
Pfarreizentrum Heilig Geist, Wetzikon
Wetzikon 17.September

1. Oktober 2018
Abends, Richterswil
Tag der älteren Menschen
„Mein Leben — ein Cabaret?“

21. Oktober 2018
16.00 Uhr Kulturstudio Wicki, Zürich
Winkelriedstr. 1
„Erzählt aus ihrem Leben“

26. Oktober 2018
20.00 Uhr Theater am Neumarkt
Hottinger Literaturgespräche
mit Charles Linsmayer
„von nahem erlebt“
Gespräch über César Keiser

Life is a Cabaret old chum

Come to the Cabaret

Ob als Tänzerin, Schauspielerin, Kabarettistin oder Mutter: Das Leben hat für Margrit Läubli viele Rollen geschrieben. Und sie fühlte sich in allen wohl. Auf der Bühne, vor der Kamera oder zu Hause im Kreis 7 in Zürich, s’Läubli hat sich überall zu Hause gefühlt. Und auch heute noch ist sie immer noch für neue Abenteuer offen.

Zur Vita

Warm alegge!

Sind halt Chinde…

Für eine Zeitreise braucht’s keine spezielle Maschine. Ein kurzer Abstecher ins Audio und Videoarchiv aus 40 Jahren Opus reicht da schon aus.

WARNUNG : Lachmuskeln können auf dieser Tour stark strapaziert werden.

Zu den Videos

Für die Bibliothek

Da gab's eine Dame aus Art...

Leinen // 144 Seiten
ISBN 978-3-293-00525-9

Aus dem Hechtplatz

My Sohn, nimm Platz

Über zehn Jahre nach Cés Keisers Tod kehren die beliebtesten Sketche, Lieder und Limericks des legendären Schweizer Cabaret Duos Keiser Läubli in neuen Interpretationen wieder auf die Bühne zurück.

Nach erfolgreichem Start anfangs 2018 präsentiert das Theater am Hechtplatz im November und Dezember 2018 einige Zusatzvorstellungen von „My Sohn, nimm Platz.“ Freuen Sie sich auf beste Unterhaltung mit grossartigen Texten, die bis heute nichts von ihrer tiefgründigen Vielschichtigkeit verloren haben!

Eine Hommage ans Cabaret und ein Abend zu Ehren zweier Grössen des Schweizer Kleintheaters.

Spiel: Anikó Donáth, Charlotte Heinimann, Roland Herrmann & Rolf Sommer
Piano: Sonja Füchslin
Regie: Rolf Sommer
Bühne: Gabor Nemeth
Kostüme: Björn Bugiel
Musik: Originalpartituren von René Armbruster, Werner Kruse, Hans Moeckel u.a.
Arrangements: Sonja Füchslin

Media

Presseschau

mehr…

Kontakt

Anfragen